M-Klassen

Der Abschluss im Mittlere-Reife-Zug ermöglicht einen mittleren Schulabschluss mit der gleichen Wertigkeit des Real- oder Wirtschaftsschulabschlusses. Schüler/innen, die diesen Abschluss erreicht haben, erwerben damit die Berechtigung zum Besuch weiterführender Schulen, wie z. B. der Fachoberschule (FOS).

  Zugangsbestimmungen zu den M-Klassen 

Übertritt in die M 7

Ihr Kind kann in die 7. Jahrgangsstufe des M-Zweiges eintreten, wenn es im Zwischenzeugnis der Jahrgangsstufe 6 folgende Bedingungen erfüllt:

  • Bei einem Schnitt von 2,66 und besser (D, M, E): Übertritt auf Antrag der Erziehungsberechtigten uneingeschränkt möglich
  • Ab einem Schnitt von 3,00 und schlechter (D, M, E): auf Antrag der Erziehungsberechtigten und Bestehen einer Aufnahmeprüfung

Darüber hinaus kann Ihr Kind die Zugangsberechtigung auch mit den entsprechenden Leistungen im Jahreszeugnis erwerben. 

  • Anträge müssen schriftlich mit dem entsprechenden Formular erfolgen, das im  Sekretariat erhältlich ist.

  • Ohne Antrag kann keine Aufnahmeprüfung erfolgen.

Übertritt in die M 8 und M9

Ihr Kind kann von der 7. Klasse Mittelschule in die Jahrgangsstufe 8 des M-Zuges eintreten, wenn es im Zwischenzeugnis der Jahrgangsstufe 7 folgende Bedingungen erfüllt:

  • Bei einem Durchschnitt von 2,33 und besser (D, M, E): Übertritt auf Antrag der Erziehungsberechtigten uneingeschränkt möglich
  • Ab einem Durchschnitt von 2,66 und schlechter (D, M, E): Auf Antrag der Erziehungsberechtigten und Bestehen einer Aufnahmeprüfung

Darüber hinaus kann Ihr Kind die Zugangsberechtigung auch mit den entsprechenden Leistungen im Jahreszeugnis erwerben. 

  • Anträge müssen schriftlich mit dem entsprechenden Formular erfolgen, das im  Sekretariat erhältlich ist.

  • Ohne Antrag kann keine Aufnahmeprüfung erfolgen.

Übertritt in die M 10

Ihr Kind kann in die 10. Jahrgangsstufe des M-Zuges aufgenommen werden, wenn es folgende Bedingungen erfüllt:

  • Wenn der qualifizierende Abschluss der Mittelschule mit der Durchschnittsnote 2,33 oder besser (D, M, E) erworben wurde: Übertritt auf Antrag der Eltern uneingeschränkt möglich
  • Wenn der qualifizierende Abschluss der Mitelschule mit der Durchschnittsnote 2,66 und schlechter (D, M, E) erworben wurde: Übertritt auf Antrag der Eltern und Bestehen einer Aufnahmeprüfung 

 

 

 

 

 

 

Zugang für Schüler, die von anderen Schularten kommen:

Die Eingliederung von Schülern in die M-Klasse, die aus Realschule, Wirtschaftsschule oder Gymnasium an die Mittelschule zurückkehren, ist grundsätzlich nur möglich

  • Zu Beginn eines Schuljahres,

  • Wenn der Schüler im Jahreszeugnis der abgebenden Schulart die Erlaubnis zum Vorrücken  erhalten hat,

  • Wenn der Schüler die Vorrückungserlaubnis nicht erhalten hat und sich das Versagen auf Fächer bezieht, die in der Hauptschule nicht unterrichtet werden.

  • Ansonsten entscheidet die Lehrerkonferenz.